Montag, 17. November 2014

Großer Erfolg für CAVA bei einer Schaumweinverkostung der Weinzeitschrift Weinwelt

 

Cava Weinwelt

Die Zeitschrift Weinwelt rief Schaumweine aus aller Welt zu einem Wettbewerb auf, um die Ergebnisse dieser vielfältigen Verkostung in der Ausgabe 1/2015 zu veröffentlichen, die gerade auf dem deutschen Markt erschienen ist. 

Aus dem Cava-Gebiet wurden insgesamt 89 verschiedene Cavas eingereicht und im Oktober von einer Fachjury bewertet. Die Ergebnisse können sich sehen lassen: 11 Cavas erzielten 9 Punkte oder mehr, wobei der Gran Claustro 2010 von Castillo Perelada und der Gramona Finca la Plana 2000 mit 92 Punkten das beste Ergebnis unter den eingesendeten Cavas erreichten.

Ganze 61 Cavas, mehr als 2/3 aller Cavas, erreichten 85 Punkte oder mehr – ein Beweis mehr dafür, dass die Qualitäten des Cava auch auf breiter Ebene durchweg sehr gut sind.

Ebenso fällt das umwerfende Preis-Genuss-Verhältnis ins Auge, das durchweg allen Cavas bescheinigt wird und besonders auch bei den Top-Qualitäten auffällt.

Meiningers Weinwelt

 

Dienstag, 11. November 2014

Spanish Foods and Wines hand in hand 

 FOODSWINESFROMSPAIN  

A new website ist born: www.foodswinesfromspain.com which merges the English edition of www.winesfromspain.com created in 2005 with www.foodsfromspain.com launched in April 2011. 

 

It will offer information about Spanish PDO, PGI and single-estate wines, the main grape varieties in Spain, features about wine routes and wineries, a wine glossary, profiles of foreign Spanish wine experts or Spanish wine professionals, export statistics, etc. All this data is integrated with food data, recipes, chefs' profiles, restaurants and food & wine shops around the world, videos, infographics, etc.

www.foodswinesfromspain.com audience should benefit from the 297.000 yearly visitors to www.winesfromspain.com (11 % from the US) and 414.000 to www.foodsfromspain.com (31% from the US) and aims to offer updated information on Wines and Foods from Spain to professionals from the trade business, media, sommeliers, schools, restaurants, etc.

For more information don´t miss us on Twitter (Wein aus Spanien_D) and Youtube (Wein aus Spanien Deutschland) or on the Wein aus Spanien website www.wein-aus-spanien.org

For more information:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Dienstag, 29. April 2014

Guter Start ins neue Jahr für spanische Weinexporte  

Das Jahr beginnt gut für die mengemäßige Entwicklung der spanischen Weinexporte. Sie verzeichneten während der ersten beiden Monate des Jahres mit 329,2 Millionen Litern ein mengenmäßiges Plus von 15,8%. Der Wert fiel dagegen um 2,6% und belief sich auf 368,7 Millionen Euro bei einem Durchschnittspreis von 1,12 Euro.

Donnerstag, 25. September 2014

Spanische Weinmessen glänzen mit vielfältigem Programm 

 Messe HH 2014 2273  Messe HH 2014 2248

Spanien ist der weltweit drittgrößte Weinproduzent und spanische Weine stehen auf dem zweiten Platz der Weinimporte auf dem deutschen Markt. Das Interesse der Fachleute und Weinliebhaber an Neuheiten hochwertiger Weine aus Spanien ist hier also besonders groß.

Dies zeigten auch die rund 270 Fachbesucher der diesjährigen Weinmesse „Ein Tag für Wein aus Spanien“ in Hamburg und Köln.Aktuelle Trends im spanischen Weinbau und spanische Neuentdeckungen begeisterten Fachbesucher und private Weinliebhaber am 15. September im Empire Riverside Hotel in Hamburg und am 17. September im Excelsior Hotel Ernst in Köln.
Die insgesamt 38 Aussteller, davon 34 spanische Bodegas und 4 deutsche Importeure, präsentierten knapp 300 Weine aus ganz Spanien, darunter viele, die bisher noch nicht in Deutschland vertreten sind. An den Ausstellertischen nutzten die Besucher die Gelegenheit zu Fachgesprächen mit den Produzenten  und Verkostungen  zahlreicher  autochthoner Weine und „Neuentdeckungen“. Während die spanischen Bodegas die Profis und Gourmets mit noch unbekannten exklusiven Tropfen inspirierten, überzeugten die deutschen Importeure mit bereits auf dem inländischen Markt renommierten Weinen.

In Hamburg wurde die Messe mit dem Treffen der Top-Sommeliers zum Thema „Spaniens autochthone Kraft – die besten reinsortigen Spitzenweine im Vergleich“ glanzvoll eröffnet. Die Elite der deutschen Sommeliers, u.a. Marc Almert (Restaurant Haerlin) und Ina Finn (Weinkonzepte) traf sich zur Blindverkostung mit den Weinexperten David Schwarzwälder und Peer F. Holm. Außerdem dabei: Der frisch gekürte Gewinner der Spanien Wein Trophy, Marian Henss, der auch hier mit fundierten Kenntnissen glänzte.

Besonders gefragt waren auch in diesem Jahr wieder die vom Spanien-Experten David Schwarzwälder kommentierten Weinseminare. Bei dem Workshop „Die vielen Gesichter der Albariño: Ausbau und Stilvielfalt der großen Weißweine aus der D.O. Rías Baixas“, erfuhren die Fachbesucher, wie unglaublich facettenreich sich der Albariño in jüngster Vergangenheit entwickelte. Präsentiert wurde eine bunte Mischung aus bekannten renommierten Gütern und unbekannten Spezialitäten innovativer  Weinmacher, die für Handel und Gastronomie  das Potenzial haben, sich über die Erzeugnisse profilieren zu können.

Bei dem Verkostungsthema „Pur-kraftvoll-autochthon: reinsortige Spitzengewächse im Vergleich“ konnten die Besucher feststellen, dass sich der Stilfächer immer weiter öffnet und es inzwischen mehr und mehr hochwertige Bio-Erzeuger gibt. „Auffällig war, dass trotz des schwierigen Jahrgangs 2013 die Qualitäten sehr sauber gearbeitet waren, die Erzeuger stilisieren auch immer klarer ihr Terroir heraus, so dass man Unterschiede von Bereich zu Bereich herausschmecken konnte“, so David Schwarzwälder. Diskutiert wurden Weine aus den Bereichen Salnés, Condado de Tea und O Rosal, die Sommeliers und Händler gleichermaßen beeindruckten.

Unter dem Motto „Weine auf Vulkanasche: Die berühmten Malvasía-Gewächse aus der D.O. Lanzarote“ erläuterte Spanien-Experte David Schwarzwälder: „Für den deutschen Fachhandel wurde Neuland betreten, die Weine der Malvasía Volcánica bestachen durch Klarheit und Feinheit und zeigten durch die Bank weg eine bestechende Mineralität. Das große Interesse an dem ausgebuchten Seminar zeigt, dass der Fachhandel hierzulande durchaus an Nischenprodukten mit hoher Qualität interessiert ist.“

Neben den Seminaren ermöglichten kurze Tastings mit den Experten den Fachbesuchern in einer eigens dafür eingerichteten Verkostungszone einen schnellen und umfassenden Überblick über die Weine der Aussteller. In diesen sogenannten „Short Tastings“  vermittelte Peer F. Holm sein Fachwissen zu den Themen: „Stilvergleich: Tempranillo aus Rioja vs. Tempranillo aus Ribera del Duero“, „Rebsortencuvées autochthon & international“, „Stilvergleich: Castilla vs. Castilla y León“. David Schwarzwälder referierte über „Entdeckungen des Nordens“.

Auf der Messe kürte ICEX in Köln die Gewinner des deutschen Vorentscheids der 
 6. Copa Jerez, einem international renommierten Kochwettbewerb, bei dem die deutschen Finalisten zeigen mussten, welch unglaubliche Harmonie zwischen Sherry, spanischem Wein und den entsprechenden feinen Speisen besteht.  Im Sternerestaurant Taku kochten die hochkarätigen Teams der Restaurants „Filetstück“ (Berlin), „Hubertushof“ (Bad Waldliesborn) und „Marais Soir“ (München) Food-Matching-Kreationen auf allerhöchstem Niveau. Mit ihren außergewöhnlichen Kompositionen gelang es Sommelier Stefan Metzner und Restaurantinhaber und Chefkoch Riccardo Asti vom „Marais Soir“ die Jury zu überzeugen. Die Gewinner aus Deutschland treten im Mai 2015 in Jerez im Finale gegen internationale Größen aus der Gourmet- Gastronomie an.   

 

 

Messe-Katalog

Messe-Katalog mit allen Infos und einem Überblick der Austeller und deren Weine. 

Zum Lesen bitte die Grafik anklicken:

Titel Katalog WAS 2014

Herzlichen Dank an unsere Sponsoren!

 Logo schott-zwiesel         Logo Mondariz     

Donnerstag, 13. März 2014

Spannendes Verkostungsprogramm von spanischen Top-Weinen auf der Prowein 2014 

Prowein 2014

Entdecken Sie in entspannter Atmosphäre faszinierende Weine, kommentiert von renommierten Spanien-Spezialisten.