News aus dem Jahr 2016

 

November 2016

 

Weinmessen – Ein Tag für Wein aus Spanien 2016

 

„Ein Tag für Wein aus Spanien" in Köln und Berlin – Spanische Winzer und deutsche Importeure knüpfen
neue Handelskontakte

 

Spanische Neuentdeckungen und aktuelle Trends lockten Fachbesucher am 14. November nach Köln und am 16. November nach Berlin. Aussteller, deren Name und Weine in Deutschland noch unbekannt sind, knüpften neue Handelskontakte.

 

Eine neue Generation an Winzern und Weinproduzenten von der iberischen Halbinsel stellte sicham 14. und 16. November dem deutschen Fachpublikum vor. Insgesamt 250 Besuchernutzten die Gelegenheit die 30 Aussteller, davon 24 spanische Bodegas und 6 deutsche Importeure, kennenzulernen, interessante Gespräche zu führen und spannende Kontakte zu knüpfen. Die Vertreter des deutschen Markts zeigten großes Interesse an den Neuheiten der hochwertigen Weine aus Spanien. Das Land zählt nach wie vor zu den bedeutendsten Weinlieferanten für den deutschen Markt.

 

In Köln wurde die Veranstaltung im renommierten Excelsior Hotel Ernst mit dem Gipfeltreffen der Top-Sommeliers zum Thema „Terroir total – unbekannt, extrem, wiederentdeckt" eröffnet. Die Elite der deutschen Sommeliers, an der u.a. Claudia Stern vom Sterns in Köln und Florian Richter vom Hotel Kronenschlösschen in Eltville-Hattenheim teilnahmen, traf sich zur Blindverkostung mit den Spanien-Experten David Schwarzwälder und Peer F. Holm. Letzterer kommentierte: „Die Verkostung war ein Einblick in die Entwicklung des Weinbaus in Spanien. Sowohl junge, neue Projekte als auch gestandene Weingüter, konnten zeigen, wohin die Reise geht. Autochthone Rebsorten, althergebrachte – aber technisch verfeinerte – Ausbaumethoden und ganz viel Persönlichkeit prägten die Probe".

 

Neu in diesem Jahr war das sogenannte Smart Tasting. Zusätzlich zu den handschriftlichen Verkostungsnotizen erhielten Besucher bei der Akkreditierung einen Chip, auf dem sie ihre Lieblingsweine während der Veranstaltung speichern konnten. „Mit dieser digitalen Verkostungsliste kann man schnell und einfach seine verkosteten Weine speichern und im Nachgang der Veranstaltung alle Informationen abrufen – eine große Hilfe wenn man zum Beispiel seine Notizen an einem der Ausstellertische liegen lässt", so ein Fachbesucher der Messe.

 

Besonders gefragt waren in diesem Jahr die Master Classes mit den Spanienspezialisten David Schwarzwälder und Yvonne Heistermann. Mit den Verkostungsthemen „Terroir und Reife – Cavas Spitze" sowie „Mineralische Eleganz und Frucht – Weißweine mit Ausnahmecharakter aus Rías Baixas" überzeugte ICEX-WEIN AUS SPANIEN die Fachbesucher. David Schwarzwälder und Yvonne Heistermann stellten dabei zum einen die DOP Rías Baixas in den Fokus: Das Zusammenspiel von extrem atlantischem Klima, kargen Sandböden und einer der größten Weißweinsorten Südeuropas war das Thema im Seminar. Die Referenten zeigten in Form einer Werkschau die aktuellen Tendenzen in Galiciens renommiertester Appellation.

 

Im zweiten Seminar drehte sich alles um den weltweit beliebten Qualitätsschaumwein Cava. Cava hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Trendprodukt entwickelt. Immer mehr Erzeuger haben in den letzten Jahren Cavas mit enorm langem Hefelager aus einzelnen Parzellen produziert. Die spanischen Qualitätsschaumweine entsprechen mehr denn je dem aktuellen Geschmacksprofil der anspruchsvollen Verbraucher. Schaumweinspezialistin und Sommelière Yvonne Heistermann und Spanienexperte David Schwarzwälder zeigten führende Cava-Häuser mit ihren Spitzengewächsen und erklärten die neue Klassifizierung Cava de Paraje, eine neue Kategorie für Spitzen-Cavas.

 

Den direkten Kontakt zwischen Fachbesucher und Aussteller stellte der Sommelier und Spanienspezialist Peer F. Holm bei seinen kurzweiligen Wine Walks zu einer Auswahlganz besonders interessanter Bodegas her und präsentierte deren spannendste Weine.So konnten tiefgehende Hintergrundgesprächen zu Regionen, Rebsorten und Winzernentstehen. „Besonders spannend fand ich den regen Austausch mit den Bio-Winzern vor Ort. Der biologische Weinbau mit seinen naturschonenden Maßnahmen zur Berücksichtigung des Umweltschutzes begeistert mich einfach. Es ist toll hier direkt mit den Winzern über den Ausbau sprechen zu können", teilte ein Profi der Branche mit.

 

Spanienexperte David Schwarzwälder fasste die beiden Tage für Wein aus Spanien am Ende der Veranstaltung positiv zusammen: „Die diesjährige Veranstaltung war sowohl für die Fachbesucher, die Aussteller als auch für uns Kommentatoren sehr bereichernd. Aus dem repräsentativen und runden Angebot an Produzenten stachen insbesondere die Neuheiten aus Ribera del Duero und dem Westen Galiziens hervor."

 

Als „vollen Erfolg" bezeichnet Pablo Calvo, Leiter der Abteilung Wein der ICEX-WEIN AUS SPANIEN (Spanische Wirtschafts- und Handelsabteilung) die Veranstaltung. „Ein Tag für Wein aus Spanien hat sich als wichtigstes Branchentreffen der spanischen Weinwelt in Deutschland etabliert. Zahlreiche Besucher nutzten die Chance, neue Weine aus Spanien zu probieren und mit den Produzenten persönlich in Kontakt zu treten. Die Ausstellertische wurden zum Treffpunkt der Gäste und boten ein großes Angebot an lebhaften Dialogen, genussvollen Entdeckungen und hochwertigen Tropfen. Auch die Aussteller zeigten sich sehr zufrieden mit der Fachmesse."

 

 

 

Dienstag, 22. März 2016

 

ICEX- Wein aus Spanien mit Rekordbeteiligung auf der ProWein 

 

Mit einer beeindruckenden Präsenz zeigte sich Spanien vom 13. bis 15. März 2016 auf der ProWein in Düsseldorf, der Leitmesse der internationalen Wein- und Spirituosenbranche.

Catas comentadas Prowein 16 Prowein 16

Rund 200 Aussteller aus zahlreichen Weinbauregionen präsentierten ihre Weine und Neuheiten unter dem Dach des Spanischen Gemeinschaftsstandes von ICEX-Wein aus Spanien in Halle 10 auf einer Fläche von 2500 Quadratmetern. Kommentierte Verkostungen zu aktuellen Themen und Regionen sowie eine freie Verkostungszone mit einer ausgezeichneten Auswahl der besten Weine am Gemeinschaftsstand rundeten den Auftritt ab.

Das Weinangebot der rund 200 spanischen Winzer am Gemeinschaftsstand zeichnete sich durch eine enorme Vielfalt aus. Ausgezeichnete Qualitäten aus nahezu allen spanischen Herkunftsregionen von kleinen, ganz individuell arbeitenden Winzern bis hin zu mittleren und großen Betrieben, die durch Innovation, Qualität und modernste Kellertechnik große Weine hervorbringen.

Freie Verkostungszone – Best of Spain @Prowein
Nachdem sich die freie Verkostungszone am Gemeinschaftsstand im Vorjahr großer Beliebtheit erfreute, wurden auch in diesem Jahr wieder in Kooperation mit dem Meininger Verlag die „Best of Spain Top100@Prowein“ – Selektion präsentiert. Die freie Verkostungszone, sowie auch die Tasting Area, stießen bei den Fachbesuchern auf großes Interesse und waren an allen Messetagen gut besucht.

Freie Verkostungszone Best of Spain

Tasting Area – Hochkarätige kommentierte Verkostungen
Gleich neben dem Stand der Best of Spain Top100@Prowein-Verkostung, erwarteten den Besucher sieben kommentierte Verkostungen zu unterschiedlichsten Themen aus Spaniens Weinwelt. Die Tasting Area hat sich erneut als Publikumsmagnet erwiesen. Für das kommende Jahr haben bereits jetzt eine Reihe von Regionen und Winzer ihr Interesse bekundet, mit ihren Weinen an den kommentierten Verkostungen teilzunehmen.

Catas comentadas Prowein 16

  was prowein flyer tasting verkostungsprogramm

 

 

 ICEX-Ausstellerkatalog Prowein 2016

 

 

 

 

Best of Spain

Die Gewinner und die
Ergebnisse aller
Kategorien ... >>

Weinmagazin

Lesen Sie alles über Wein
aus Spanien in unserem
Magazin VinosVinos ... >>