Die Steigerungen begründen sich hauptsächlich mit der positiven Exportentwicklung der losen Weine ohne geschützte Herkunftsbezeichnung (D.O.), die im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (Januar – Februar 2013) ein Plus von 28 Millionen Litern aufweisen.

Was die Flaschenweine mit D.O. angeht, zeigen sich diese mit einem leichten Plus von 0,7% stabil. Hervorzuheben ist die positive Entwicklung der Schaumweine, die eine wertmäßige Steigerung von 6,5% und eine mengenmäßige Steigerung von 19,8% erfahren.  

Nach Zahlen des Landwirtschaftsministeriums vom 31.7.2013 beläuft sich die spanische Weinbaufläche auf insgesamt 957.573 Ha und ist damit 1,05% größer als im Vorjahr. Die Rebsorten Airén (weiß) und Tempranillo (mit allen ihren roten Synonymen: Cencibel, Tinta de Toro, etc) sind die meist gepflanzten Sorten. Auf diese beiden Sorten entfallen insgesamt 43,95% der gesamten Rebfläche.

 

 

Best of Spain

Die Gewinner und die
Ergebnisse aller
Kategorien ... >>

Weinmagazin

Lesen Sie alles über Wein
aus Spanien in unserem
Magazin VinosVinos ... >>