Erfolgreiche Weinmessen in Köln und Hamburg

„Ein Tag für Wein aus Spanien“ begeistert Fachpublikum

 

Spanien besitzt nicht nur die größte Rebfläche der Welt, sondern ist auch nach wie vor das zweitwichtigste Lieferland für Wein auf dem deutschen Markt. Kein Wunder, dass das Interesse an spanischen Neuentdeckungen auf der Fachmesse „Ein Tag für Wein aus Spanien“ in Köln und Hamburg groß war. Aktuelle Trends aus erster Hand lockten über 400  Fachleute und Weinliebhaber auf die seit Jahren erfolgreiche Weinmesse.

Über 400 Fachbesucher aus Handel, Gastronomie und Presse überzeugten sich am 26. September im Hotel Excelsior Ernst in Köln und am 28. September im Hamburger Hotel Atlantik von dem hohen Niveau und der Vielfalt spanischer Weine. Insgesamt präsentierten die 41 Aussteller – 32 spanische Bodegas und 9 deutsche Importeure – über 300 Weine aus ganz Spanien. Viele der vorgestellten Weine haben bisher noch keine Vertriebspräsenz auf dem deutschen Markt. Profis und Gourmets nutzten die Gelegenheit, die neuen Tropfen zu verkosten und mit den Produzenten persönlich in Kontakt zu treten. Das umfassende Angebot renommierter Weine der deutschen Importeure bot eine außergewöhnliche Vielfalt an Geschmackserlebnissen und sorgte für lebhaften Erfahrungsaustauch. An beiden Messetagen wurde außerdem ein breites Veranstaltungsprogramm geboten: Themenseminare für Händler, Gastronomie und Presse, ein Gipfeltreffen für Sommeliers und die Auszeichnung des Gewinners der besten Spanien Weinkarte. Zum ersten Mal fanden in diesem Jahr auch vier „Guided Tours“ statt. Bei diesen geführten Rundgängen über die Messe hatten Besucher die Möglichkeit, verschiedene Bodegas kennenzulernen und ausgewählte Weine zu verkosten.

 
Preisverleihung Beste Spanien Weinkarte

Spanische Weine liegen im Trend. Das spiegelt sich auch in der deutschen Gastronomie, insbesondere in den Weinkarten vieler Restaurants, Bars und Clubs wider. ICEX - die spanische Wirtschafts- und Handelsabteilung Düsseldorf kürte bereits im sechsten Jahr die Gewinner der besten Spanien Weinkarte. Die Verleihung fand im Rahmen der Messe in Köln statt. Geehrt wurden Gastronomen, die sich durch eine besonders gute spanische Weinkarte auszeichnen. In der Kategorie „Klassische Hotels und Restaurants“ belegte Steinheuers Restaurant „Zur Alten Post“ (Bad Neuenahr-Ahrweiler) den ersten Platz. Das Restaurant „Asador el Toro“ (Budenheim) siegte in der Kategorie „Spanische Gastronomie“ und im Bereich „Szene- und Trendgastronomie“ setzte sich das „Vintage“ (Köln) gegen die Mitbewerber durch.

 
Trends und Neuheiten

Eröffnet wurde die Messe in Köln durch das Gipfeltreffen für Sommeliers, dem alljährlichen Treffen der Weinexperten. Unter dem Titel „Neue Weine für ein neues Millennium – die wichtigsten Debütweine der letzen 10 Jahre“ präsentierten die Weinjournalisten und Spanien-Experten David Schwarzwälder und Peer Holm große Weine für die Elite der deutschen Sommeliers.

Die ökologische Produktion von Weinen wird zunehmend ein zentrales Thema im spanischen Weinbau. Das Land bietet heute die größte Fläche an ökologisch erzeugten Trauben der Welt. Einen guten Überblick gab David Schwarzwälder in dem Seminar „Nachhaltiges Spanien: Biodynamie und ökologischer Weinbau“.

 
Wein aus Spanien

Das vielfältige und qualitativ hochwertige Angebot spanischer Weine reicht  vom eleganten Weißen über fruchtig-frischen Rosado, vom würzigen oder fruchtigen Rotwein bis hin zu prickelndem Cava und feinen Likör- oder Dessertweinen. Diese Vielfalt und Qualität macht spanischen Wein in Deutschland so beliebt. Weinfachleute- und liebhaber können sich schon auf die nächste Messe „Ein Tag für Wein aus Spanien“ im kommenden Jahr freuen. Neben der ProWein hat sich „Ein Tag für Wein aus Spanien“ zum wichtigsten Forum für spanische Weine in Deutschland entwickelt.