Die Reise startete in der Gebirgsregion Allpujarra-Contraviesa, südlich von Granada, in der sich auf bis zu 1.400 Metern die höchsten Weinberge der iberischen Halbinsel befinden. Die deutliche Kühle in dieser Höhe bildet die Grundvoraussetzung für die Produktion hocheleganter Weine, die eine sehr gute phenolische Reife und eine feine Säurestruktur aufweisen. Als Besonderheit lernten die Journalisten in Almaría den weltweit wohl einzigen reinsortigen Weißwein aus der Rebsorte Jaén Blanca kennen. Außerdem überzeugte die klimatisch begünstigte Region mit einem enormen Biopotential.

In der traditionellen Süßweinregion Axarquía, einer Bergwelt im Inland von Málaga auf 700 Metern Höhe, konnte die Reisegruppe sich anschließend überraschen lassen, dass aus der dort allgegenwärtigen Moscatel-Traube neuerdings auch hochinteressante trockene Weine gekeltert werden.

Die letzte Station der Reise führte die Journalisten in die Serranía de Ronda, ein Teilgebiet der D.O. Málaga y Sierras de Málaga, die sich geografisch und klimatisch vom Rest der Region abhebt. Die extrem hohen Temperaturunterschiede zwischen den Jahres- und Tageszeiten, lassen die Trauben in 800 Metern Höhe optimal reifen und bieten auch hier hervorragende Bedingungen für die Produktion von Weinen aus biologischem Anbau.

Insgesamt war sich die Gruppe der Journalisten, die sowohl für große Tages- und Wochenzeitungen wie z.B. Süddeutsche Zeitung und Die Zeit als auch für Fachzeitschriften wie z.B. Der Feinschmecker, Die Lebensmittel Zeitung oder Weinwelt schreiben, einig, dass die Weinbauregion Andalusien mit seinem hervorragenden Potential eine vielversprechende Zukunft bietet.

Best of Spain

Die Gewinner und die
Ergebnisse aller
Kategorien ... >>

Weinmagazin

Lesen Sie alles über Wein
aus Spanien in unserem
Magazin VinosVinos ... >>