Sich aus erster Hand über die aktuellen Trends im spanischen Weinbau zu informieren, stieß bei den Besuchern auf großes Interesse: Über 400 Fachbesucher aus Handel, Gastronomie und Presse und gut 100 private Weinliebhaber überzeugten sich am 9. November im Nassauer Hof in Wiesbaden und am 11. November im Hamburger Atlantic Hotel von dem hohen Niveau und der Vielfalt spanischer Weine. Insgesamt präsentierten die 43 Aussteller über 300 Weine aus ganz Spanien. Profis und Gourmets nutzten die Gelegenheit, die exklusiven Tropfen der aufstrebenden Newcomer zu verkosten und mit den Produzenten persönlich in Kontakt zu treten. Zusätzlich inspirierte das umfassende Angebot renommierter Weine der deutschen Importeure zu lebhaften Gesprächen und ermöglichte weitere vinophile Geschmackserlebnisse. Weitere Weine konnten die Besucher in der freien Verkostungszone probieren.


Preisverleihung Beste Spanien Weinkarte

Im Rahmen der Messe kürte ICEX/Wein aus Spanien Wiesbaden bereits im 4. Jahr die Gewinner der besten Spanien Weinkarte. Geehrt wurden Gastronomen, die sich durch eine besonders gute spanische Weinkarte auszeichnen. In der Kategorie „Klassische Hotels und Restaurants“ belegte das Restaurant „reinstoff“ in Berlin den ersten Platz. Das Restaurant „El Dorado“ in Bonn siegte in der Kategorie „Spanische Gastronomie“ und im Bereich „Szene- und Trendgastronomie“ setzte sich das Restaurant „Oro Fino“ in Mönchengladbach gegen die Mitbewerber durch. Alle eingereichten Weinkarten überzeugten durch ihre Vielfalt, Qualität und offenbarten die Leidenschaft und Kompetenz, mit der sich die Gastronomen für den spanischen Wein einsetzen.


Einblicke in Trends und Neuheiten

Eröffnet wurde die Messe in Wiesbaden mit dem Top-Sommelier-Event. Unter dem Titel „Die Jahrgänge des neuen Jahrtausends anhand großer Tempranillos“ präsentierten die Weinjournalisten und Spanien-Experten David Schwarzwälder und Jürgen Mathäß große Weine für die Elite der deutschen Weinkellner. Einen Einblick in die Vielfalt der spanischen Bodegas gewährte Besuchern aus Fachhandel und Gastronomie das Seminar „Avantgarde aus spanischen Kellern“.

Um die Neuheiten in der Weinszene ging es beim Presse-Round-Table, der sowohl in Wiesbaden als auch in Hamburg Redakteure über „Neuentdeckungen aus Spanien in Weiß und Rot – der Fingerzeig in die Zukunft“ informierte. In drei Flights begeisterte David Schwarzwälder die Teilnehmer mit Innovationen von neun ausgewählten spanischen Winzern. Die Journalisten erlebten einen spannenden Streifzug durch die unterschiedlichen Anbauregionen Spaniens, von Klassikern wie der D.O.Ca. Rioja bis hin zu Newcomern wie der D.O. Calatayud. Ebenso umfangreich war die Vielfalt der präsentierten Rebsorten, von der wohl bekanntesten spanischen Rebsorte Tempranillo über die aufstrebenden Weißwein-Rebsorten Albariño und Godello bis hin zur autochthonen Traube Mencia.